Farben über Farben – und ein Suchspiel: Otavalo

Eingetragen bei: Allgemein, Ecuador | 0

Auf das Schönste ausgestellt – die Farben Ecuadors 

Otavalo ist bekannt für seinen Markt, zurecht. Der ist klar touristisch ausgelegt, verständlich. Ist man aber beizeiten auf den Füßen und beginnt mit dem Viehmarkt, ist man schon beeindruckt. Vom Angebot (an Tieren), von den Menschen, der Feilscherei, dem Umgang mit den Tieren und dem der Menschen. Sich als Tourist unterzumischen ist gänzlich unmöglich, außer man ist eher klein und dunkelhaarig. Naja, dass bin ich eher nicht. Allerdings habe ich kurz den Gedanken, dass Vegetarismus vielleicht doch eine Möglichkeit ist.Andererseits ist schnell klar, dass all diese Tiere zu ihren Familien gehören und sie fern jeder Massenproduktion aufgewachsen sind. Also doch weiter Fleisch… Ein wenig später geht es auf den Teil des Marktes, der Placa de Ponchos heißt – hier ist der Name Programm. Farben zum sich satt sehen und kein Ende dabei. Und das geht über Nippes, den Gemüsemarkt bis zu den Gewürzständen weiter.

well...
well…
Wessen Herz für Kartoffeln schlägt, wird hier fündig
Wessen Herz für Kartoffeln schlägt, wird hier fündig
Farbe und Duft im wunderbarsten Wettstreit
Farbe und Duft im wunderbarsten Wettstreit
Kleines Suchbild: Und wo ist der Tourist?
Kleines Suchbild: Und wo ist der Tourist?

Hinterlasse einen Kommentar